kinder Schriftzug Moltkeschule

Klasse 2000

Bereits seit Anfang 2008 beteiligt sich die GGS Moltkeschule am Präventionsprojekt "Klasse 2000", dem bundesweit größten Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung im Grundschulalter.

Klaro Finja

Gesundheitsförderung ist ein wichtiges Erziehungsziel der Schule. Die Kinder sollen in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden, um möglichen Suchtgefahren vorzubeugen. Gleichermaßen sollen ihnen gewaltfreie Möglichkeiten der Konfliktlösung vermittelt werden.

Klaro Leon

"Klasse 2000" begleitet die Kinder vom 1. bis 4. Schuljahr. Es ist wissenschaftlich belegt: Je früher die Prävention einsetzt und je kontinuierlicher sie durchgeführt wird, desto wirksamer ist sie.

Lehrer und speziell geschulte Gesundheitsförderer führen pro Schuljahr bis zu 15 "Klasse 2000" Unterrichtseinheiten durch, die den Kindern Spaß machen und ihre positive Einstellung zur Gesundheit fördern.

Klaro Johanna

Themen sind z.B. : den Körper kennen lernen, sich gesund und schmackhaft ernähren, sich regelmäßig bewegen und entspannen, mit Gefühlen umgehen und Probleme lösen, im Team arbeiten und Konflikte gewaltfrei lösen, Tabak und Alkohol kritisch beurteilen, Werbung durchschauen, "Nein" sagen können trotz Gruppendrucks.

Klaro Lena

Die Teilnahme an diesem Projekt ermöglichen Paten (Firmen und Eltern), die jährlich die Summe von 200 Euro pro Klasse zur Verfügung stellen. Um die Zukunft des Projektes zu sichern, sucht die Moltkeschule stets weitere Paten. Interessenten wenden sich bitte an die Vorsitzende unseres Fördervereins.

Zeitungsartikel vom 26. September 2012 26.September 2012

Artikel aus der NRZ vom 15. Mai 2009 NRZ vom 15.5.2009