kinder Schriftzug Moltkeschule

Hausaufgaben

Neben der Arbeit im Unterricht gehören regelmäßige Hausaufgaben zu den Pflichten unserer Schüler. Uns ist es wichtig, dass die Inhalte der Hausaufgaben aus dem Unterricht erwachsen und zu ihm zurückführen. Sie dienen somit dazu, Unterrichtsinhalte durch wiederholende Aufgaben einzuprägen, zu üben und anzuwenden. Weiterhin sind sie hilfreich, neue Inhalte vorzubereiten.

Die selbstständige Auseinandersetzung mit diesen Aufgaben fördert die Schülerinnen und Schülern darin, Lernvorgänge eigenverantwortlich zu organisieren. Eine Alternative zu den täglich aufgegebenen Hausaufgaben ist ein Hausaufgabenwochenplan.

Damit die SchülerInnen in der Lage sind, die Hausaufgaben selbstständig zu erledigen, werden Aufgabenstellungen möglichst klar formuliert, Aufgabenformate und zur Verfügung stehende Hilfsmittel mit den Kindern besprochen und Hausaufgaben je nach Leistungsstand differenziert.

Damit die vollständige und regelmäßige Erledigung der Hausaufgaben gut gelingen kann, haben wir an der Moltkeschule einen Hausaufgabenvertrag entwickelt, den Schüler, Eltern und Schule verbindlich unterschreiben.

Dennoch führt das Thema Hausaufgaben im Schulalltag oftmals zu Diskussionen und Verunsicherungen. Eltern beschäftigen häufig Fragen wie zum Beispiel:

Fragezeichen

  • Wie soll der Arbeitsplatz für mein Kind aussehen?
  • Wie erfahre ich, was mein Kind aufhat?
  • Wie viel Zeit soll mein Kind mit Hausaufgaben verbringen?
  • Wie kann ich meinem Kind helfen?
  • Soll ich Fehler meines Kindes verbessern?
  • Wie ist die Hausaufgabenbetreuung in der Ogata organisiert?

Einige Hilfestellungen und Antworten zu diesen Punkten gibt Ihnen unsere in Stichpunkten dargestellte Übersicht: "Rund um die Hausaufgaben".